Anatol / Anatols Größenwahn

Anatol / Anatols Größenwahn

4.11 - 1251 ratings - Source



Arthur Schnitzler: Anatol / Anatols GrApAŸenwahn Anatol, ein ArHypochonder der LiebeAl, diskutiert mit seinem Freund Max die Probleme mit seinen jeweiligen Liebschaften. Ist sie treu? Ist es wahre Liebe? Wer trAcgt Schuld an dem Scheitern? Max rAct ihm zu einem Experiment unter Hypnose. ArAnatols GrApAŸenwahnAl ist eine spActer angehAcngte SchluAŸszene. Anatol: Entstanden 1888a€“1891. VollstAcndiger Erstdruck: Berlin (Verlag des Bibliographischen Bureaus), 1893. UrauffA¼hrung (ohne ArDenksteineAl und ArAgonieAl) am 03.12.1910, Deutsches Volkstheater, Wien und Lessingtheater, Berlin. Anatols GrApAŸenwahn: Entstanden 1891. Erstdruck in ArMeisterdramenAl, Frankfurt am Main (S. Fischer), 1955. UrauffA¼hrung am 29.03.1932, Deutsches Volkstheater, Wien. VollstAcndige Neuausgabe mit einer Biographie des Autors. Herausgegeben von Karl-Maria Guth. Berlin 2013. Textgrundlage ist die Ausgabe: Arthur Schnitzler: Die Dramatischen Werke. Frankfurt a.M.: S. Fischer Verlag, 1962. Die Paginierung obiger Ausgabe wird in dieser Neuausgabe als Marginalie zeilengenau mitgefA¼hrt. Umschlaggestaltung von Thomas Schultz-Overhage unter Verwendung des Bildes: Sven Richard Bergh: Hypnotische Sitzung, 1887. Gesetzt aus Minion Pro, 11 pt. Aœber den Autor: 1862 in eine begA¼terte, jA¼dische Arztfamilie in Wien hineingeboren studiert Arthur Schnitzler selbst Medizin und betreibt nach kurzen Krankenhausjahren eine Privatpraxis, die er mit zunehmender literarischer TActigkeit immer weiter reduziert. Er lernt Sigmund Freud kennen und begeistert sich fA¼r dessen Studien zum Un- und UnterbewuAŸten. Gemeinsam mit Hugo von Hofmannsthal gilt er als Kern der ArWiener ModerneAl und ist einer der bedeutendsten Kritiker seiner Zeit. Mit der Novelle ArLeutnant GustlAl fA¼hrt er den inneren Monolog, die seinen Figuren assoziative Reaktionen auf ihre Umwelt ermApglichen, in die deutsche Literatur ein. Seine Montagetechnik verwebt Klischees und vermeintlich individuelle Reaktionen zu einem A¼berindividuellen Typus. Egoistische Flucht vor Verantwortung und BindungsAcngste sind zentrale Themen seines umfangreichen Werkes. Nachdem ihm 1921 nach einem Skandal um seinen ArReigenAl die AuffA¼hrungsgenehmigung entzogen wird, ernennt ihn der Apsterreichische PEN-Clubs 1923 zu seinem PrAcsidenten. Drei Jahre spActer erhAclt er den Burgtheaterring und gehAprt zu den meistgespielten Dramatikern auf deutschen BA¼hnen als er 1931 in Wien an einer Gehirnblutung stirbt.Arthur Schnitzler: Anatol / Anatols GrApAŸenwahn Anatol, ein ArHypochonder der LiebeAl, diskutiert mit seinem Freund Max die Probleme mit seinen jeweiligen Liebschaften.


Title:Anatol / Anatols Größenwahn
Author: Arthur Schnitzler
Publisher:BoD – Books on Demand - 2014-05-07
ISBN-13:

You must register with us as either a Registered User before you can Download this Book. You'll be greeted by a simple sign-up page.

Once you have finished the sign-up process, you will be redirected to your download Book page.

How it works:
  • 1. Register a free 1 month Trial Account.
  • 2. Download as many books as you like (Personal use)
  • 3. Cancel the membership at any time if not satisfied.


Click button below to register and download Ebook
Privacy Policy | Contact | DMCA